CDW

Südafrikas Kultweine

Es hat sich viel getan seit Jan van Riebeek in 1655 den ersten Weinberg am Kap angelegt hat.

1993 übernahm Ken Forrester ein traditionelles Weingut in Stellenbosch und wurde , nicht zuletzt wegen seines enorm erfolgreichen und dem ersten Kultweins Südafrikas , dem FMC zur treibenden Kraft hinter der „DrinkChenin“ Bewegung.

1999 begann der Visionär Eben Sadie sein Weingut mit gerade einaml 17 Fässern. Eben hat einen enormen Beitrag zur Anerkennung und Erhaltung teil sehr kleine alter Rebanlagen in Südafrike geleistet und vinifiziert heute einige der gefragtesten Weine aus eben solchen Weinbergen.

Auch wenn die Geschichte des Weinguts Bosman schon in 1810 begann, füllte Petrus Bosman erst in 2007 die ersten eigenen Weine.

Ebenfalls in 2007 starteten Andrew und Peter–Alan Finlayson Ihr Projekt „Crystallum wines“.

Die jüngsten Weingüter des Tastings sind aus 2012, dem Jahr in dem Richard Kershaw MW seinen ersten Wein auf dem Markt brachte und Craig and Anne Wessels die ersten Weinberg für Ihr Weingut „Restless River“ kauften.

Mittlerweile gibt es mehr Kultweine aus Südafrika. Wir werden neben dem FMC den Clay Shales von Crystallum verkosten, den legendären 2017 CY 95, der in einer Probe in Amsterdam bester Chardonnay der Welt wurde, Optenhorst von Bosman und ALLE Single Vineyard Weine von Eben Sadie.

Dazu werden wir ein Menu servieren das von Ricky und mir auf die Weine abgestimmt ist.

 

Weine :

  • 2021 | Crystallum | The Agnes | Chardonnay | Stellenbosch
  • 2019 | Crystallum | Clay Shales | Chardonnay | Stellenbosch
  • 2018 | Restless River | Ava Maria | Chardonnay | Walker Bay
  • 2017 | Kershaw | CY 95 | Chardonnay | Elgin
  • 2020 | Bosman | Optenhorst | Chenin blanc | Swartland
  • 2019 | Ken Forrester | FMC | Chenin blanc | Stellenbosch
  • 2021 | Eben Sadie | Skurfberg | Chenin Blanc | Swartland
  • 2021 | Eben Sadie | Mev. Kirsten | Chenin Blanc | Swartland
  • 2021 | Eben Sadie | Skerpioen | Chenin Blanc, Palomino | Swartland
  • 2021 | Eben Sadie | Kokerboom | Sémillon Blanc, Sémillon Gris | Swartland
  • 2019 | Crystallum | Cuvee Cinema | Pinot Noir | Stellenbosch
  • 2021 | Eben Sadie | Soldaat | Grenache | Swartland
  • 2021 | Eben Sadie | Pofadder Cinsault | Swartland
  • 2021 | Eben Sadie | Treinspoor | Tinta Barocca | Swartland
  • 2017 | Kershaw | Clonal Selection | Syrah | Elgin

 

Wann: Freitag, 27.01.2023
Wo: Marais Soir | Schwanthalerstraße 131 | 80339 München
Wann: 18:00 h
Preis: € 249,- p.P.*

*Die Plätze sind sind limitiert. First come, first serve.

Buchungen unter CDW@stefanmetzner.com oder per Telefon.

Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung.

Internationales Riesling Symposium

Am 09. und 10. Mai fand im Rheingau auf Schloss Eberbach das Internationale Riesling Symposium statt.

Es gab neben einer Vielzahl von Weinen auch 4 grossartige Sessions. Die Sessions wurden aufgezeichnet und sind auf YouTube anzusehen. Auch wenn die Sessions von den Tastings unterbrochen sind, so finde ich die Vorlesungen doch als sehr sehenswert.

Tag 1 – Vorträge auf Deutsch

Die Veränderungen der Riesling-Welt unter dem Aspekt der globalen Erwärmung in den letzten 40 Jahren
| Prof. Dr. Hans Reiner Schultz, Hochschule Geisenheim University

Rieslingherstellung in warmem Klima – Weinbauliche und önologische Vor- und Nachteile und Herausforderungen
| Prof. Dr. Markus Keller und Prof. James F. Harbertson, Washington State University

Tag 2 – Vortrag auf Deutsch

Riesling – ein Bestseller am Point-of-Sale? Bedeutung des Rieslings für Handel und
Gastronomie unter Berücksichtigung sich verändernder Vorzeichen
| Alexandra Wrann, Chefredakteurin Meiningers Sommelier

Riesling-Langläufer unter dem Aspekt der Chancen in der Vermarktung und notwendiger Voraussetzungen im Weinbau und in der Kellerwirtschaft.
| Michael Moosbrugger, Schloss Gobelsburg

Weinreisen

In meiner langen Karriere in der Weinwelt habe ich eine Vielzahl von Weinbauregionen und Betrieben besucht und verfüge über sehr gute Kontakte.

Ich organisiere entschleunigte Weinreisen bei denen es mir darum geht, weniger Betriebe zu besuchen, diese dafür besser kennne zu lernen und Zeit für den Austausch zu haben. Mir ist auch wichtig, ausreichend Zeit für Pausen und die Kulinarik der Region zu haben und nicht von einem Termin zum nächsten zu hetzen.

Auch wenn sich die Corona Situation nun zu entspannen scheint, ist es speziell  für Weinreisen immer noch schwierig, Termine zu fixieren, da die Planung sehr zeitintensiv ist.

Die schon zwei mal verschobene Reise ins Duoro und eine Reise nach Baden ist immer noch in der Pipeline, wird aber erst dann angeboten, wenn die Reisebedingungen dies absehbar erlauben.

Loading...